Gluteus maximus (großer Gesäßmuskel)

Dieser Muskel entspringt vom hinteren Beckenkamm, dem Kreuzbein und Steißbein, und verbindet diese miteinander. Außerdem verbindet sich der Muskel im Bereich des hinteren Beckenkamms mit einem anderem Muskel, dem Schürzenbindermuskel (Musculus latissimus dorsi). Der Muskel zieht dann zum seitlich hinteren Oberschenkel. Auch verbindet er sich weiter mit der Oberschenkelmuskulatur. Der Nerv, der diesen Muskel zum Leben erweckt, ist der Nervus gluteus superior L4-S1. Der Nerv entspringt aus dem unteren Bereich der Lendenwirbelsäule und dem oberen Bereich des Kreuzbeins.

Funktionen:
Er zieht den Oberschenkel nach hinten und dreht das Hüftgelenk nach außen. Der Muskel verhindert das Umkippen des Beckens auch nach vorne, ermöglicht das Aufrichten des Körpers aus dem Sitzen heraus und wird beim Treppensteigen verwendet. Außerdem ermöglicht ein Teil das Abspritzen des Beines und ein anderer Teil das wieder Heranführen des Beins.

Schmerzsymptomatik und Bewegungseinschränkungen aus meiner Praxis:

Viele meiner Patienten äußern Schmerzen und Bewegungseinschränkungen ihrer Hüfte.

Schmerzen im Bereichen, wo dieser Muskel entspringt und seinen Ansatz findet. Aber auch Steißbeinschmerzen, Schließmuskelschmerzen, Schmerzen im seitlichen und hinteren Oberschenkel, Schmerzen beim vorne Rüberbeugen des Körpers oder Bergangehen. Auch das aktive Heranziehen des Beines beim Socken anziehen wird mir oft berichtet.

Aber auch das Übereinanderschlagen der Beine und auf der Seite liegen. Auch Leistenschmerzen werden mir angezeigt. Der Gesäßmuskel ist dann so stark verspannt, dass das Anheben des Beines nur noch durch eine Überaktivierung des Beinhebers möglich ist. Wenn überhaupt...

Erkennen Sie sich wieder?

Wenn Ja, dann kann ich Ihnen helfen…..

 

Glutaeus medius

Dieser Muskel zieht vom Beckenkamm und der Aussenseite des Beckens sowie von einer großen Faszie der Aponeurosis glutea zu einer großen knöcherne Erhebung des Oberschenkels. Dem Trochanter major. Dieser liegt aussen am Oberschenkelknochen, nahe dem Hüftgelenk.

Dieser Muskel wird zum Leben erweckt vom Nervus glutaeus superior L4-L5

Funktionen:
Mit den vorderen Teil seiner Fasern wirkt er im Hüftgelenk als Beuger und dreht es nach Innen. Mit seinen hinteren Teilen seiner Fasern steckt er das Bein nach hinten und dreht es nach Aussen. Zusammen bewegen beide Teile das Bein zur Seite. Seine

Funktion ist stark von der Beugung und Streckung im Hüftgelenk abhängig. Also von der Beugung und Streckung des Beines. Der Muskel ist wichtig beim Gehen. Er stabilisiert das Becken, sodass es auf der Spielseite ( die Seite, wo das Bein gerade bewegt wird ) nicht absinkt.

Schmerzsymptomatik und Bewegungseinschränkungen aus meiner Praxis:

Schmerzen beim Gehen, liegen auf der betroffenen Seite. Schmerzen in der Rückenlage. Schmerzen im unteren Rücken, also der Lende. Schmerzen im Bereich des Kreuzbeines und oder hinteren/seitlichen oberen Bereich des Oberschenkels. Nicht selten werden auch Schmerzsymptome im m.quadratus lumborum wahr genommen. Der Patient zeigt bei der Schmerzangabe mit der Handfläche genau auf diesen Muskel. Der Auslöser dieser Symptome ist dann mit unter der Glutaeus medius.

Eine Blockaden des ISG’s und oder der Lendenwirbelsäule müssen vorher ausgeschlossen werden.

Erkennen Sie sich wieder?

Wenn Ja, dann kann ich Ihnen helfen…..

 

Gluteus minimus

Er zieht von dem mittleren unteren Bereich der Aussenfläche der Beckenschaufel zum Trochanter Major. Ein großen knöcherne Ergebung des Oberschenkels, nahe dem Hüftgelenk.

Zum Leben erweckt, wird dieser Muskel vom Nervus gluteus superior L4-S1

Funktionen:

In der Funktion, entspricht er dem Glueus medius. Er ist jedoch ein schwächerer Abduktor (das abspreizen des Beines zur Seite)

Schmerzen und Bewegungseinschränkungen aus meiner Praxis:

Gerade Schmerzen beim Aufstehen vom Stuhl äußern viele Patienten. Aber Schmerzen im Po selbst, oder seitlich vom Oberschenkel bis zum seitlichen Knöchel des Sprunggelenkes sind keine Seltenheit. Schmerzen im Po, hinteren Oberschenkel bis in die Wade kann dieser Muskel triggern.

 

Erkennen Sie sich wieder?

Wenn ja, dann kann ich Ihnen helfen...

 

Iliopsoas

Dieser Muskel besteht aus zwei Muskeln. Der psoas major. Dieser entspringt von der Seitenfläche des zwölften Brustwirbel, den erst vier Lendenwirbeln, den dazwischenliegenden Bandscheiben und von den seitlichen Dornfortsätzen (Processus costales) des ersten bis fünften Lendenwirbel. Der Muskel kann aber auch vom zusätzlich Rippengelenkköpfchen der zwölften Rippe entspringen. Die Evolution hat sich hier so manche Freiheit erlaubt. 

Der Muskel verläuft dann über dem Schambein unterhalb des Leistenbandes zu einer Erhebung der Innenseite des Oberschenkels nahe dem Hüftgelenk, dem Trochanter minor.

Manche Menschen (weniger als 50%) haben zusätzlich einen Muskel, der psoas minor. Dieser strahlt vom zwölften Brustwirbel und dem ersten Lendenwirbel in eine Struktur die Fascia iliaca. Diese Struktur strahlt in eine Erhöhung des Schambeines, der Eminentia pubica und das Leistenband, des Arcus iliopectineus.

Der zweite Muskel is der iliacus. Dieser kleidet die Innenseite der Beckenschaufel (Ilium) aus, zieht über dem Schambein unterhalb des Leistenbandes zur Innenseite des Oberschenkels nahe dem Hüftgelenk, den Trochanter minor. Der Iliacus kann aber auch vom Kreuzbein der Hüftgelenkkapsel entspringen.

Zum Leben erweckt diese Muskeln aus dem Nervengepflecht der Lende und Nervus femoralis. Genauer gesagt: M.psoas major (L1-L3) M.iliopsoas (L2-L4)

Funktionen:

Dieser Muskel hebt das Bein an und ermöglicht somit das Gehen. Auch hebt er den Rumpf aus der Rückenlage an und kann diesen aus dem Stand nach vorne beugen. Aber der Muskel kann noch viell mehr. Er unterstützt die aufrechte Haltung des Körpers, hilft beim abspreitzen des Beines mit und unterstützt geringfügig die Aussenrotation. Auch kann der Muskel den Körper zur Seite beugen.

Schmerzen und Bewegungseinschränkungen aus meiner Praxis:

Hier nur einige Beispiele. Das sofortige Einfrieren unter akuten heftigen Schmerzen einer Bewegung, Der Hexenschuss.
Schmerzen im rechten Unterbauch. Diese müssen bei Verdacht einer Blinddarmentzündung zuerst ärztlich abgeklärt werden. Bestätigt sich der Verdacht nicht, kann hier ein das Psoas minor - Syndrom (bei weniger als 50%) vorliegen.

Schmerzen im vorderen Oberschenkel, im unteren Rücken (der Patient zeigt hier meistens auf dem Bereich neben der Wirbelsäule und dem Po). Aber auch Leistenschmerzen und vor allem Schmerzen beim Aufstehen, Treppen steigen. Eine unterschiedliche Beinlänge durch einer Verkürzung des Muskels und der daraus resultierenden Fehlstatik und Blockaden sin keine Seltenheit. Selbst Kopf- und Kieferschmerzen (Craniomandibuläre Dysfunktion) können aus solch einer Kombination von Ursachen entstehen.

 

Erkennen Sie sich wieder?

Wenn ja, dann kann ich Ihnen helfen...

 

Obturatorius internus

Er zieht von der Innenseite des Os Caxae bzw. dem Hüftbein durch eine große Öffnung des knöchernen Becken zum Trochanter major.

Das Os Coxae besteht aus dem Schambein, dem Sitzbein und dem Darmbein. Zusammen mit dem Kreuzbein bildet das Os Coxae die Grundlage des knöchernen Beckens.

Zum Leben erweckt wird der Muskel Nervurs gluteus inferior, Plexus sacralis L5-S2

 

Funktionen:

Zusammen mit dem quadrates femoris und dem gluteus maximus ist dieser Muskel im Hüftgelenk ein starker Aussenrotator. Im Sitz und nach vorn geschobenen Bein kann er das Bein zur Seite abspreitzen, also abduzieren.

Gemelli

Diese beiden Muskeln stellen die Randmuskeln des obturatorius unternus da. Zusammen die Muskeln zum Trochanter major.

Sie unterstützen die Funktion des obturatorius und wenden auch vom Nervus gluteus inferior, Plexus sacralis L5-L2 zum Leben erweckt.

Schmerzen und Bewegungseinschränkungen aus meiner Praxis:

Patienten berichten mir Schmerzen im Bereich des Steißbeins und oberen hinteren Oberschenkel. Die meisten Patienten zeigen mit der flachen Hand auf diese Bereich, sowie auf den Po.

Erkennen Sie sich wieder?

Wenn ja, dann kann ich Ihnen helfen...

 

Piriformis

Der Muskel zieht von der Innenseite des Kreuzbeines nach aussen zur großen Erhebung des Oberschenkels, dem Trochanter major. Er setzt oben im Bereich der Spitze des Trochanter major an.

Zum Leben erweckt, wird dieser Muskel aus dem Nervengeflecht des Kreuzbeins. Plexus sacralis (L5-S2)

Funktionen:

 

Bei nicht belastenden gestreckten Hüftgelenk z.B. im Stand, dreht er das Bein nach aussen. Ist das Bein ca. 90 Grad gebeugt kann er das Bein zur Seite abspreitzen. Dieser Muskel verhindert die kraftvolle übertriebene Innenrotation des Beines. 

Schmerzen und Bewegungseinschränkungen aus meiner Praxis:

Schmerzen des Muskels selbst. Kreuzbeinschmerzen.
Schmerzen durch eine Nervenkompression, bedingt durch eine erhöhte Anspannung. Viele Patienten sagen dann, ich habe Ischias oder ich habe Bandscheibe...

Schmerzen im Gesäß, hinterer Oberschenkel oder durch das abfangen eines Sturzes. 
Schmerzen durch zu schnelles Laufen. Anhaltende Überlastung des Oberschenkels über einen längeren Zeitraum. Wo das Bein lange gebeugt und in einer abspreizenden Haltung ist. Also längere Autofahrten... Das ist sehr häufig und sehr langanhaltend schmerzhaft.

Der Piriformis kann eine Fehlstatik der kompletten Wirbelsäule nach sich ziehen. Ich nenne das dann eine reaktive skoliotische Fehlhaltung der Wirbelsäule. Die Patienten haben dann meistens auch Probleme des Kiefers und eine Kopfschmerzsymptomatik.

Dieser Muskel kann im Stand eine Beinlängendifferenz und in der Bauchlage ein Beckenschieftstand vortäuschen. Diese Patienten tragen meistens schon Einlagen ohne die erhoffte Linderung der Symptome. 

Erkennen Sie sich wieder?

Wenn ja, dann kann ich Ihnen helfen...

 

Quadratus Lumborum

Dieser Muskel verbindet den hinteren Beckenkamm mit der 12.Rippe. Außerdem heftet sich der Muskel an den seitlichen Dornfortsätzen des ersten bis einschließlich des vierten Lendenwirbels. Zum Leben erweckt wird der Muskel von den Nerven, die zwischen dem zwölften Brustwirbel und dem ersten Lendenwirbel, zwischen dem ersten und zweiten, zwischen dem zweiten und dritten Lendenwirbelkörper heraus zum Muskel ziehen. Arbeitet nur ein Muskel, kann er die Wirbelsäule stabilisieren, das Becken anheben oder die Wirbelsäule zur Seite neigen. Arbeiten beide Muskeln zusammen als Einheit, kann er den Rücken nach hinten ziehen, oder das Becken ins Hohlkreuz ziehen. Auch unterstützt der Muskel die Ausatmung beim Husten.

Meine Praxiserfahrungen mit diesem Muskel:

Zickt der Muskel, macht er Probleme. Hier nur einige Beispiele:
Unterschiedliche Beinlänge oder Armlängen durch eine schiefe Haltung. Oder eine Beckenfehlstellung. Schmerzen in der Leiste, dem Po, Unterbauch (Bauchschmerzen im unteren Teil des Bauches). Patienten schildern mir Schmerzen im Oberschenkel, die dann bis in den Fuß ziehen. Sie sagen mir dann: Ich habe Ischias, Hexenschuss oder Bandscheibe. Schmerzen des Iliosacralgelenkes, also die Verbindung des Beckens mit dem Kreuzbein, kann dieser Muskel auch hervorrufen. Einige Patienten können sich auf Grund der massiven schmerzhaften Verspannungen nur sehr mühsam bewegen…

Erkennen Sie sich wieder?

Wenn Ja, dann kann ich Ihnen helfen…..